Die Fenster von St. Franziskus

Die neugotischen Kirchenfenster in der Pfarrkirche St. Franziskus in Trills sind ein besonders wertvolles Vermächtnis unserer Vorfahren. Wertvoll sind diese Fenster aus folgenden Gründen:

1. Alle historischen Fenster sind erhalten.

2. Alle Fenster sind in einem überschaubaren Zeitraum (zwischen 1881 und 1903) im selben Stil und von der selben Firma, nämlich Hertel & Lersch aus Düsseldorf, hergestellt worden

3. Alle Fenster in den Seitenschiffen enthalten großflächige Bilddar-stellungen, die in Maßstab und Komposition aufeinander abgestimmt sind. Die Chorfenster zeigen ebenfalls eine aufeinander abgestimmte Bildkomposition.

4. Das Bildprogramm konzentriert sich auf die wichtigsten Themen des Heilsgeschehens des Neuen Testaments. Es stellt das göttliche Erlös-ungswerk dar. Es beginnt mit der Verkündigung. In den Seitenschiffen endet es mit dem Emmaus-Erlebnis. Im Chor setzt es sich fort mit Petrus und Paulus als Repräsentanten der katholischen Kirche, der Theologie und der Mission. Im Zentrum des Chores erreicht die Aussage ihren Höhepunkt mit der Darstellung des Gnadenstuhls und der Anbetung des Altarssakramentes.

5. Die Fenster sind handwerklich und künstlerisch von ordentlicher, zum Teil sogar von herausragender Qualität. Einige Fenster zeigen sogar Trills-spezifische Besonderheiten, die als Unikate gewertet werden können.
Die Fenster sind Teil des Gesamtkunstwerkes „neugotische katholische Pfarrkirche in Trills“. Sie waren stilistisch und thematisch eingebunden in eine Gesamtkonzeption, die außer dem Bauwerk auch die gesamte Gestaltung des Innenraumes bis hin zum Fußboden, den Kirchenbänken, den Heiligenfiguren und Kerzenleuchtern umfaßte. Ein gütiges Geschick bewahrte das Bauwerk vor Beschädigung und Zerstörung im zweiten Weltkrieg. Der Zeitgeschmack der 1950er Jahre beseitigte die Innenein-richtung. Er schätze zwar nicht die Fenster, sah in ihnen nur handwerkliche Massenware ohne künstlerischen Wert. Er ließ die Fenster aber überleben, und dafür sollten wir dankbar sein.

Gehen Sie doch, wenn Sie einmal etwas Zeit haben, in unserer Trillser Kirche hinein, setzen Sie sich hin und betrachten Sie die Fenster. Sie sind nicht nur schön. Sie können uns auch Vieles mitteilen.

Hans-Josef Rosenbach

Die neue stadt informiert darüber, wann erneut eine Fensterführung stattfindet.

Ein Gedanke zu „Die Fenster von St. Franziskus

  • Pingback: St. Franziskus Kirche - Katholische Kirchengemeinde Hochdahl

Kommentare sind geschlossen.

Zurück