Wallfahrt nach Trier

Trier-Wallfahrt 2021

Nachdem sie im vergangenen Jahr wegen der Pandemie ersatzlos ausfallen musste, soll sie nun in diesem Jahr wieder stattfinden. Alle sollen sich daran beteiligen, die zu diesem Zeitpunkt den vollständigen Impfschutz haben oder negativ getestet sind – vorausgesetzt, dass das Ganze erlaubt ist. Das gilt für die Fußpilger, die vom 29. September bis zum 3. Oktober 140 km unterwegs sein werden, wie auch für die Buspilger, die sich am 3. Oktober für die letzten Kilometer der Wallfahrt, die Pilgermesse und das Pilgermahl auf den Weg machen. Die Anmeldebögen wird es nach den Schulsommerferien im August geben. Für weitere Informationen können Sie mich gerne ansprechen.

Und noch eine wichtige Neuigkeit: Die Pilgergruppe aus St. Aposteln in Köln (wo ich vor meiner Hochdahler Zeit 13 Jahre lang tätig war), die aus Pandemiegründen ihre regelmäßige Wallfahrt um Christi Himmelfahrt im Mai verschieben muss, hat uns angefragt, ob sie sich in diesem Jahr mit den Hochdahler Pilgern im September/Oktober zusammentun darf. Ich habe nach Rücksprache mit einigen unserer Pilger mit Freude zugestimmt. Damit ist die Zahl der Pilger allerdings begrenzt: 10 Fußpilger und 30 Buspilger aus Hochdahl sind möglich.

Gut zu wissen: St. Aposteln in Köln feiert in diesem Jahr 1000-jähriges Jubiläum. Das Evangelium Jesu Christi – getragen durch die Jahrhunderte, in Köln und bei uns in Hochdahl!                                                Ihr Christoph Biskupek

 


In jedem Jahr pilgert eine Fußgruppe aus der Gemeinde in der Zeit um den 3. Oktober 150 km nach Trier.
Und auch Tagespilger sind am letzten Tag bei der Wallfahrt dabei.
Eine wunderbare Weise, das Leben und unseren Glauben im wahrsten Sinne des Wortes zu begehen.
St. Matthias in Trier wartet schon – und wir auf Ihre Anmeldung.
Wie wär’s?!

 

Zurück