Adventsbasar für Bolivien

Das Ergebnis des jährlichen Adventsmarktes für Bolivien  geht stetig die Arenberger Dominikanerinnen (die früher auch in Hochdahl tätig waren – im ehemaligen Kloster oberhalb der Sechseckschule) für die von ihnen betriebene Sozialstation in Comarapa mit Hospital, Kindergarten und Altenheim.

Unser Dank gilt allen Helfern, Käufern und Spendern, die dieses gute Ergebnis möglich gemacht haben.
Bis 2015 haben den Basar maßgeblich Hildegard und Otto Wille sowie die kfd/Pfarrgruppe St. Franziskus organisiert.
Seit 2016 kümmern sich Ulrike Siefen und Christian Ritt, dass das „für Bolivien“ von Sr. Kuniberta in Hochdahl nicht in Vergessenheit gerät.
Unterstützt u.a. von Familie Rosenbach, die das ganze Jahr einen Bücher-Verkauf betreibt.

Für die zukünftigen Basare wird stets auch (neue) Unterstützung gesucht, für Basar, Cafeteria, Grünkohlessen und Organisation. Bitte beachten Sie dahingehende Meldungen im Gemeindeblatt „neue stadt“ oder schreiben Sie an: redaktion@st-franziskus-hochdahl.de.

Insgesamt konnte bislang eine hohe fünfstellige Summe (z.B.: 2019: 5754,38 €; 2018: 5448,42€; 2017: 5863,52€ (2017-2019 inklusive Türkollekte und Spenden); 2016: 3656,71 €; 2015: 3560,80€; 2014: 3352,63€; 2013: 3367,60€; 2012: 3316,- €; 2009: 3000,- € ; 2008: 3490,- € ; 2007: 3639,09 €)  für die Arbeit der Dominikanerinnen in Bolivien zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Sie Geld für dieses Projekt spenden möchten:
Kath. Kirchengemeinde St. Franziskus, IBAN DE06301502000003305679, Kennwort „Bolivien“

    



 

 

Zurück